;

 

 

IT analysieren und mit standardisierter IT-Service Liste strukturieren

 

Mit der IT-Analyse-Methodik itpilot® können Sie selbst alle IT Services im Unternehmen anhand eines Servicekatalogs strukturieren, erfassen, bewerten und dokumentieren. Die leicht nachvollziehbare , aber komplette Systematik ermöglicht die webbasierte Bestandsaufnahme mittelständischer IT-Umgebungen.

 

Haben Sie einen Überblick über Ihre IT?

 

Mit itpilot® wird transparent, was Ihre IT zu welchen Kosten und mit welchen Ressourcen leistet, wie sie verflochten ist, wo es brennt und wie Ihre IT sinnvoll weiterentwickelt werden kann.

Damit steht eine Übersicht über alle genutzten IT-Services und deren Bewertung anhand der Bedeutung für das Unternehmen und dem Stand der Technik zur Verfügung. Mit dieser Prioritätenliste lassen sich die Kennzahlen pro IT-Service erfassen und für eine nachhaltige Optimierung heranziehen.

Die systematische Erfassung erfolgt im Team mit technischen, organisatorischen und kaufmännischen Ansprechpartnern und nicht durch die IT alleine. Denn die Bedeutung eines IT-Services für den Betrieb, die exakten Anforderungen in Bezug auf Verfügbarkeit und Leistung sowie der Nutzen für die Anwender lässt sich nur gemeinsam ermitteln.

itpilot® schafft so eine einheitliche Definition und Festlegung der Prioritäten. So entsteht eine gemeinsame Basis, die unnötigen Ressourceneinsatz, Zeitaufwand und Frust vermeidet.

 

 

 

 

 

Zentrales IT Service-Management: IT und IT-Services analysieren

 

Mit itpilot® erfassen Sie einfach und ohne viel Mehraufwand die wichtigsten Parameter für Ihre IT-Services. Dabei ordnen Sie jedem IT-Service neben allgemeinen Kennzeichen, wie beispielsweise Standort, Nutzer oder Hersteller auch die benötigten Ressourcen zu – beispielsweise Speicherplatz, Anzahl der Server oder Appliances und Informationen zum Betriebssystem.

Zusätzlich erfassen Sie die Anschaffungs- und Betriebskosten für die einzelnen IT Services. Außerdem analysieren Sie die Anforderungen an die Verfügbarkeit Ihrer IT, u.a. die zugesicherten Wiederherstellungszeiten und die finanziellen Konsequenzen und Auswirkungen auf die Kundenbeziehungen bei einem Ausfall.

So haben Sie die Möglichkeit, sowohl die Abhängigkeiten Ihrer IT Services untereinander und ihre Wechselwirkungen ebenso zu analysieren wie den Einsatz von internen und externen Mitarbeiteren und deren Zuständigkeiten für die IT Services.

 

 

Allgemeinen Kennzeichen: Hier beschreiben Sie den Zweck des IT-Services und geben Standorte und die Anzahl der Nutzer an. Außerdem machen Sie Angaben zum Hersteller bzw. Lieferanten und/oder ob es sich um einen Cloud-Service handelt.

Benötigte Ressourcen: Sie machen Angaben zu verfügbarem bzw. reserviertem Speicherplatz und über die Anzahl der Server und Appliances sowie das Betriebssystem.

Verfügbarkeiten/Auswirkungen: Geforderte und zugesicherte Wiederherstellungszeiten ebenso wie die geschätzten monetären Auswirkungen bei einem Ausfall und die erwarteten Auswirkungen auf die Kundenbeziehungen werden erfasst.

Kosten: Neben den Anschaffungskosten für Hard- und Software registrieren Sie auch die monatlichen Betriebskosten für z.B. Leasing, Miete, Wartung und Updates.

Abhängigkeiten: Die Abhängigkeiten zwischen den einzelnen IT-Services sind aus der Erfahrung heraus bereits für Sie vorgedacht

Personalressourcen: Sie ordnen den Einsatz von internen und externen Personalressourcen ebenso zu wie die Zuständigkeiten der einzelnen Mitarbeiter für die jeweiligen IT-Services.

 

 

 

 

Die Ampel für Ihre IT: Aufwände pro IT Service zuordnen und Handlungsbedarf einschätzen

 

 

Analysieren Sie die Schwachstellen Ihrer IT

Sie erkennen mit dem itpilot® Ampelsystem auf einen Blick, welche Applikationen oder Komponenten Ihrer IT besonders kritisch sind bzw. wo welcher Handlungsbedarf für Sie besteht.

“Rote” IT Services haben einen hohen Handlungsbedarf, Sie sollten sofort aktiv werden. Die gelben IT Services erfordern eine Aktion, sind aber vorerst nicht zeitkritisch, beiden grünen IT Services sind Sie auf der sicheren Seite.

Analysieren Sie die internen und externen Aufwände für Ihre IT Services

Mit itpilot® machen Sie interne und externe IT-Kosten, die Ihre IT Services prouduzieren, transparent und erkennen, welche Mitarbeiter oder externe Dienstleister für welche IT Services zuständig sind, wo es eventuell Redundanzen oder Lücken gibt.

 

Internen und externen Aufwände für Ihre IT Services
Aufwände pro IT Service
Analyse IT Schwachstellen

 

 

 

 

Die Gesamt-IT im Blick: Abhängigkeiten und Risiken erkennen

 

Auf Basis der erfassten IT Services lassen sich Abhängigkeiten und Risiken der Unternehmens-IT erkennen. So sehen Sie auf einen Blick, von welchen anderen Applikationen oder IT Services Ihre kritischen Applikationen abhängen und welche maximal tolerierbaren Ausfallzeiten dann gefordert sind. Damit analysieren Sie Ihre IT ganzheitlich und können sinnvolle Lösungen im Hinblick auf die Gesamt-IT finden.

 

Bei itpilot® sind die wichtigsten Abhängigkeiten bereits für Sie analysiert und vorgedacht. Aussagekräftige Diagramme zeigen auf einen Blick welches Ihre zentralen Services sind und wo Engpässe entstehen können.

 

IT Services: Abhängigkeiten analysieren

 

 

 

 

Dokumentation der kompletten Daten für jeden IT Service

In einem umfassender Service-Katalog werden allen wichtigen Informationen zum jeweiligen IT Service dokumentiert:

u.a. Zugänge, Passwörter, Webadressen, Server, Verträge, etc.

Diese Ordnung kann u.a. als Vorlage für die Ordnerstruktur in der Dateiablage dienen.

 

 

IT Services Liste

 

 

 

 

Aktuelle Fragestellungen lösen – die Gesamt-IT sinvoll weiterentwickeln

 

Mit der Strukturierung, Bewertung und Analyse Ihrer IT Struktur mit itpilot® können Sie treffsicher strategische Entscheidungen fällen.

Cloud oder nicht Cloud?

Viele mittelständische Firmen beispielsweise stellen sich akut die Frage, ob eine Auslagerung von IT Services in die Cloud erfolgen soll oder ob ein Betrieb OnPremise bezüglich Abhängikeiten oder aus Risikoerwägungen sinnvoller wäre.

 

Und im Krisenfall?

Auch im Krisenfall (z.B. bei einer Cyberattacke) ist die IT-Analyse mit itpilot® ein zentrales Instrument, um Abhängigkeiten zu erkennen und Abläufe für das Recovery anzustoßen. Idealerweise durch eine Dokumentation mit itpilot® außerhalb des eigenen Unternehmens-Netzwerks.

Nicht zuletzt kann z.B. beim Ausfall wichtiger Mitarbeiter der Betrieb der IT weiterhin aufrechterhalten werden, wenn die genauen Zuständigkeiten für die IT Services bekannt sind bzw. Personalressourcen sinnvoll und auch redundant geplant wurden.